Für Studenten gibt es ebenso viele Möglichkeiten, von Zuhause aus flexibel zu arbeiten und einer seriösen Tätigkeit nachzugehen. Bei Studenten ist eine freie Zeiteinteilung ebenfalls sehr wichtig, weil sich Seminare und Vorlesungszeiten von Semester zu Semester verschieben. Da sich zu Beginn des Semesters der Arbeitsaufwand meist noch in Grenzen hält, aber zum Ende hin in der Klausurenphase deutlich höher wird, ist eine flexible Arbeitszeitregelung von Vorteil.

Alle meine Schüler haben inzwischen eigene Ordner mit unzähligen Arbeitsblättern und Grammatikregeln bekommen. Natürlich müssen sich manche erstmal an meinen Enthusiasmus gewöhnen. Negative Rückmeldungen habe ich trotzdem noch nie bekommen. Letztens fragte mich sogar ein Schüler, ob die Doppelstunde wirklich schon um sei. Das ist ein großes Kompliment und eine tolle Bestätigung für mein Engagement und natürlich auch für meine Berufswahl. Am liebsten unterrichte ich übrigens die Oberstufe. Mit den älteren Schülern kann man schon intensiver über Literatur und komplexe Texte diskutieren.


Das Umdenken zeigt sich auch daran, dass es bereits Job-Plattformen speziell für Mütter gibt. Frauen mit Kindern können dort Jobangebote finden, die zu ihnen passen und es ihnen durch Teilzeit, Home-Office oder Projektarbeit ermöglichen, Kind und Beruf besser miteinander zu vereinbaren. Unternehmen wiederum finden auf diesen Jobbörsen hochqualifizierte Mitarbeiterinnen für ihr Team.
One such example, is diverting time on tasks you shouldn’t do. Let’s go back to the washing machine example. Your husband decides to fix it on his own instead of simply getting an expert to fix it. Why? Because it’s probably a challenge he enjoys, and it’s an accomplishment that would bring him satisfaction. However, if the value of the task is too low, you really ought to delegate it to others.
Allein die Vielzahl der Möglichkeiten macht deutlich, dass sich zu den Einnahmen keine allgemeine Aussage treffen lässt. Es gibt Menschen, die bestreiten mit dem Blog den gesamten Lebensunterhalt und verdienen 4-bis 5-stellig monatlich damit. Das ist jedoch viel Arbeit und nicht jeder schafft es. Es ist aber durchaus problemlos möglich, durch den Blog mehrere hundert Euro pro Monat einzunehmen.
Wichtig ist nur, dass du dir als Home Office-Liebhaber deine Arbeit anständig bezahlen lässt. Denn warum solltest du ein geringeres Gehalt oder Honorar verdienen, nur weil du nicht von 9 bis 5 in einem Büro sitzt? Im Gegenteil: Befragungen zeigen, dass Arbeitnehmer im Home Office deutlich produktiver sind. Wenn du also Selbstständig bist und ein Kunde aufgrund deiner Remote-Tätigkeit den Preis drücken will, lass dich darauf gar nicht erst ein. Gleiches gilt bei Gehaltsverhandlungen von Arbeitnehmerinnen und -nehmern, die größtenteils oder gänzlich von Zuhause aus arbeiten möchten.
Sekretäre oder Assistenten sind oft wichtiger Bestandteil des Büromanagements. Ihre Aufgaben müssen sie dank des Internets aber nicht zwingend im Büro erledigen. Virtuelle Sekretäre und Assistenten übernehmen typische Sekretariats- und im Falle des Assistenten auch buchhalterische Aufgaben von Zuhause aus war. Dies ist eine gute Option besonders für kleinere Handwerksbetriebe, Selbstständige oder auch Privatpersonen, die Unterstützung in Sachen (Büro-) Management brauchen. Da auch hier ein recht großer Wettbewerb herrscht sind Berufserfahrung und entsprechende Fachkenntnisse unverzichtbar. Diese lassen sich zum Beispiel durch eine kaufmännische Ausbildung (z.B. zur Bürokauffrau oder zum Bürokaufmann) nachweisen. Leider ist die Tätigkeit häufig auf Telefonie begrenzt. Wer damit kein Problem hat, kann mit einer Tätigkeit als Virtueller Sekretär oder Assistent von Zuhause einen festgelegten Stundensatz verdienen
×