Die Heimarbeit muss in der heutigen Zeit nicht mehr zwingend in der eigenen Wohnung ausgeübt werden, sondern kann auch aus Cafés, Bibliotheken, Flugzeugen oder von Kreuzfahrtschiffen aus erledigt werden. Die Heimarbeit bzw. das Arbeiten von Zuhause erlebt damit einen weiteren Entwicklungsschritt und ist somit noch flexibler, selbstbestimmter und komplett ortsunabhängig. Ein Internetanschluss, Handy, Tablet, ein PC oder Laptop sind die einzigen Voraussetzungen, um die Heimarbeit vom eigenen Schreibtisch in die weite Welt zu verlagern und von überall aus online zu gehen.
Some of the “gotcha” job offers from the past include check-cashing schemes, mystery shopping, medical billing “jobs” that require you to purchase expensive computer software, and craft-making jobs that ask you to pony up the cash for materials before you get started. And let’s not forget about the famous envelope-stuffing scam that was nothing more than a pyramid scheme designed to siphon money from as many people as possible.
Simone Wendeln erzählt, dass viele Unternehmen, mit denen sie und auf jobsfuermamama.de in Kontakt ist, gar nicht mehr auf das Know-How der Mütter verzichten wollen: „Mütter sind häufig sehr effizient und organisiert, denn Sie müssen ihren Job und die Familie unter einen Hut bringen. Sie sind treue Mitarbeiter, denn mit einer Familie wechselt man nicht so häufig den Arbeitsplatz. Mütter sind belastbar und multitaskingfähig – weil es im Alltag mit Kind oft gar nicht anders geht.“
Zunächst muss man bei Homejobs zwischen dem Home Office und der Heimarbeit differenzieren. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass man im klassischen Home Office unselbstständig für einen konkreten Arbeitgeber bzw. ein Unternehmen tätig ist. Das bedeutet, dass einem der Arbeitgeber regelmäßig erlaubt seine Arbeit statt im Büro von Zuhause zu erledigen. Heimarbeit erfolgt hingegen selbstständig und meist für einen oder mehrere Auftraggeber. Entscheidend ist hier, dass es sich dabei um eine gewerbliche Tätigkeit handelt. Liegt dabei eine Gewinnabsicht und Regelmäßigkeit zugrunde ist es ratsam sich einen Gewerbeschein für Kleinunternehmer zuzulegen. Im Zweifelsfall sollte man bei der Entscheidung für oder gegen den Gewerbeschein für seine Heimarbeit einen Steuerberater zu Rate ziehen. Im Zuge der Heimarbeit generierte Einnahmen müssen aber in jedem Fall in der Steuererklärung angegeben werden. 
×