Als Arbeitnehmer, der im Home Office tätig ist, darfst du die Kosten für dein Arbeitszimmer nur steuerlich geltend machen, wenn der Raum, in dem du arbeitest “ausschließlich oder nahezu ausschließlich zur Erzielung von Einkünften” genutzt wird. Sobald auch private Dinge in dem Raum stattfinden, kannst du dein Home Office nicht mehr steuerlich absetzen. Steht etwa ein Schlafsofa für Gäste in deinem Arbeitszimmer, wird es auch privat genutzt und das Finanzamt stellt sich quer.
Wer nach Jobs für Mütter und Väter sucht und nicht zum alten Arbeitgeber zurückkehren möchte oder kann, der kann bei der Agentur für Arbeit nach Angeboten fragen, die den Anforderungen und Ansprüchen entsprechen. Auch im Internet gibt es zahlreiche Seiten, auf denen man nach Jobs für Mütter und Väter suchen kann. Wichtig ist dabei, nur auf seriöse Angebote einzugehen, denn vor allem in der Heimarbeit gibt es viele schwarze Schafe. Finden Sie augenscheinlich die perfekten Jobs für Mütter, sollten Sie daher immer noch einen zweiten Blick darauf werfen. Ansonsten bietet die örtliche Zeitung häufig eine Menge Stellenanzeigen, die man sich anschauen kann. Dort sind sicherlich auch Jobs für Mütter und Väter dabei.
Bei dem Münchner erteilen erfahrene Lehrkräfte neben Ihrer Schultätigkeit, oder Lehramtsstudenten neben Ihrem Studium Einzelförderung bei Schülern in Ihrer Nähe. Zeitfenster und Honorar legen die Lehrkräfte selbst fest, wir kümmern uns um die Vermittlung und die Organisation. Unsere Einzelförderung ist im Rahmen eines innovativen Förderkonzeptes, dass mit Professoren, Schulleitern, Psychologen und vielen Lehrkräften gemeinsam entwickelt wurde und Schüler nachhaltig zum Erfolg führt. Mit über 30 Lehrkräften fördern wir seit einem Jahr bereits viele sehr zufriedene Schüler und suchen kontinuierlich nach begeisterten Lehrern, die an unserem Förderkonzept teilhaben wollen. Viele Grüße, Sebastian "
Spezielle Portale im Internet bieten einem optimale Vermarktungsmöglichkeiten für das eigene Zimmer an. Und das Ganze ist dabei sogar kostenlos. Internetportale wie „Airbnb“ führen Angebot und Nachfrage geschickt zusammen. Wer ein Zimmer zu vermieten hat, der kann dies als Angebot einfach einstellen. Wer ein Zimmer sucht, der kann per Suchfunktion eine passende Übernachtungsmöglichkeit ausfindig machen.
Hiermit stimme ich zu, dass ALLESkralle GmbH meine Daten (Email-Adresse, Suchkriterien) zum Zwecke der Email-Benachrichtigung über neue Inserate verarbeiten darf. Die Daten bleiben bis zur Löschung bzw. spätestens bis zur Ungültigkeit der Kontaktdaten aufbewahrt. Die Löschung (Widerruf der Zustimmung) kann jederzeit über einen in den Emails angeführten Link erfolgen. Weitere Informationen und Datenauskünfte können über die im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten eingeholt werden. Für Beschwerden ist die österreichische Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8, 1080 Wien, dsb@dsb.gv.at) zuständig.
Work-Life-Balance darf nicht nur ein Schlagwort sein, sondern muss von jedem selbst mit Substanz gefüllt werden. Wenn man Teilzeit arbeitet, darf das schlechte Gewissen „man könne ja noch einige Aufgaben mehr erledigen“ nicht ein ständiger Begleiter sein. Permanente Erreichbarkeit funktioniert in Teilzeit nicht –  man muss den Rechner auch einfach mal zuklappen können. Es bringt nichts, trotz Urlaub oder Wochenende aus schlechtem Gewissen immer weiterzuarbeiten. Teilzeit arbeitet man ja aus einem bestimmten Grund: Um Zeit für die Familie zu haben!

Zunächst muss man bei Homejobs zwischen dem Home Office und der Heimarbeit differenzieren. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass man im klassischen Home Office unselbstständig für einen konkreten Arbeitgeber bzw. ein Unternehmen tätig ist. Das bedeutet, dass einem der Arbeitgeber regelmäßig erlaubt seine Arbeit statt im Büro von Zuhause zu erledigen. Heimarbeit erfolgt hingegen selbstständig und meist für einen oder mehrere Auftraggeber. Entscheidend ist hier, dass es sich dabei um eine gewerbliche Tätigkeit handelt. Liegt dabei eine Gewinnabsicht und Regelmäßigkeit zugrunde ist es ratsam sich einen Gewerbeschein für Kleinunternehmer zuzulegen. Im Zweifelsfall sollte man bei der Entscheidung für oder gegen den Gewerbeschein für seine Heimarbeit einen Steuerberater zu Rate ziehen. Im Zuge der Heimarbeit generierte Einnahmen müssen aber in jedem Fall in der Steuererklärung angegeben werden. 
×