Angebote, die ein schnelles, zusätzliches Einkommen versprechen und vorab bspw. ein teures E-Book verkaufen möchten, sollten auf jeden Fall gemieden werden. Diese vermeintlich lukrativen Jobs in Heimarbeit fdienen lediglich dazu, ahnungslosen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ein Blick in die AGBs bzw. in das Kleingedruckte lassen betrügerische Anbieter schnell blass aussehen.
Als Verkaufsplattformen eignen sich unter anderem Handmade at Amazon, productswithlove.de oder etsy.com. Wenn Sie sehr aktiv sind, können Sie auch einen eigenen Shop einrichten, zum Beispiel mit Shopify. Achten Sie auf die Angebote und Preise der Konkurrenz und nutzen Sie Social-Media-Kanäle, um auf sich aufmerksam zu machen. Der regelmäßige Verkauf von DIY-Produkten gilt als Gewerbe und erfordert eine Anmeldung.
Der Usability-Test ist eine besondere Form des Produkttests, bei dem es um digitale Inhalte geht. Sie testen im Auftrag des Herstellers zum Beispiel Apps, Software oder Websites. Dabei bewerten Sie Schnelligkeit, Benutzerfreundlichkeit sowie Optik und suchen nach logischen und technischen Fehlern. Sie richten sich nach vorgegebenen Testplänen und dokumentieren die Ergebnisse.
Job und Kind, geht das? Wenn ein Kind oder gleich mehrere die Familie bereichern, wünscht sich manche Mutter auch genügend Zeit für ihren Nachwuchs. Sie möchte gern jeden einzelnen Entwicklungsschritt verfolgen oder auf die Bedürfnisse der lieben Kleinen eingehen. So manche junge Mutter überlegt daher, von Zuhause aus Geld zu verdienen. Dabei gibt es jedoch einige Sachverhalte bei einer Heimarbeit zu beachten, die nicht unterschätzt werden sollten.
Ein typischer Anbieter von Teilzeitjobs ist der Einzelhandel. In den Supermärkten der großen Handelsketten arbeiten zwei Drittel der Kassiererinnen in Teilzeit. Dazu kommt, dass Mitarbeiterinnen an der Kasse ständig benötigt werden. Ein solcher Job bietet die Möglichkeit, als Quereinsteigerin durchzustarten. Kassiererinnen brauchen zwar buchhalterisches Verständnis. Eine spezielle Ausbildung ist nicht notwendig.
Grafikdesigner entwerfen Grafikgen, die meist im Internet benötigt werden – zum Beispiel um Artikel „lebhafter“ zu machen. Nur Buchstaben sehen eben langweilig aus. Grafiken werden deswegen an allen Ecken und Enden im Internet gebraucht. Aus diesen Grund werden jeden Tag aufs Neue tausende von Aufträgen für Grafikdesigner im Internet veröffentlich.

Wer nicht nur die Teller abräumen will, muss als Servicekraft eine Ausbildung im Gastgewerbe mitbringen, etwa als Restaurantfachfrau. Teilzeitarbeitsmodelle sind eine häufige Alternative. Da die intensivsten Zeiten des Tages bei Restaurants, Kneipen und Bars in den Abendstunden liegen, brauchen Mütter aber Unterstützung durch Partner, Großeltern oder Babysitter um die Kleinen daheim gut versorgt zu wissen. Es winken gute Trinkgelder!
Viele interessante Berufe ermöglichen das Arbeiten von Zuhause. Dabei reicht die Bandbreite der Heimarbeit von einfachen Nebenjobs bis hin zu hauptberuflichen Arbeiten – egal, ob in Form einer Selbstständigkeit oder als Angestellter in einem Unternehmen. Bei den meisten der im folgenden Artikel beschriebenen Tätigkeiten spielt das Internet eine Rolle. 
Auch nach dem Beruf aktiv sein! Rentner sein heißt noch lange nicht, zum alten Eisen zu gehören. Bei meiner vorherigen beruflichen Tätigkeit hatte ich im Verlagswesen schon mit "Texten" zu tun. Beim Beginn des Rentnerlebens suchte ich im Internet nach einer Nebentätigkeit für Rentner. Ich stieß auf content.de und war überrascht, wie fair und wie abwechlungsreich es auf dieser Plattform zuging. Seit etwa zwei Jahren schreibe ich nun für diese respektable Firma im Homeoffice und bin von der Auftragslage als auch vom Service sehr zufrieden. Autor: Lady11
Es setzt ein hohes Vertrauen voraus, wenn ein Unternehmen extern Aufgaben an Homeoffice Mitarbeiter vergibt. So müssen Schweigepflichtserklärungen und Datenschutzbestimmungen unterschrieben werden – kurz, es ist für eine einzige Person ein immenser Aufwand an Organisation, was auch mit erheblichen Kosten verbunden ist. Eine Einzelperson stemmt diese Belastung in der Regel nicht. Firmen stellen aber oft notwendige Technik und Sicherheitslösungen zur Verfügung.
Geld von Zuhause aus zu verdienen ist eigentlich recht einfach. Du kannst zum Beispiel eigene Produkte wie Fotos oder auch Mitschriften aus deiner Studienzeit ganz easy online verkaufen. Auch Gebrauchtes wirst du über die entsprechende Portale schnell gegen Bares los. Schwierig wird es dann, wenn nichts mehr zu verkaufen da ist und du trotzdem Geld braucht. Aber auch hier gibt es Jobs, die man ohne spezifische Vorerfahrung ganz leicht von Zuhause und manchmal sogar ohne großen Aufwand nebenbei  erledigen kann. 
×