stellenwerk ist ein Netzwerk von Jobportalen an 14 Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Rund eine Viertel Million Studierende und AbsolventInnen suchen hier monatlich Studentenjobs, Praktika, Angebote für Abschlussarbeiten in Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Stellenanzeigen für den Berufseinstieg. Unternehmen nutzen stellenwerk, um WerkstudentInnen, PraktikantInnen oder AbsolventInnen in der Region oder in ganz Deutschland zu finden. Privatpersonen werden auf der Suche nach Umzugshelfern, Babysittern oder Nachhilfelehrern fündig. Auch die Hamburger Hochschulen nutzen stellenwerk, um Stellenangebote an der Universität Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und der TU Hamburg zu veröffentlichen. Darüber hinaus können Arbeitgeber auch Employer Branding Kampagnen realisieren oder bei den stellenwerk Recruiting Events direkt am Campus präsent sein.

Bedenken Sie daher bitte das wir nur mit Interessenten in Kontakt treten möchten, die ernsthaft daran interessiert sind Heimarbeiter zu werden und somit größten Wert auf einen soliden und vertrauensvollen Kontakt legen. Alle aufgeführten Angaben bezüglich der Entgelte, Verdienstmöglichkeiten, Tätigkeiten, Tätigkeitsausübungen und Arbeitsmaterialien sind selbstverständlich reine Einschätzungen unsererseits und daher natürlich nicht als gegeben, oder gar als Richtlinien oder Zusagen zu werten.
Es gibt noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, um nebenberuflich, selbstständig oder als Angestellter in Vollzeit von Zuhause aus in verschiedensten Branchen zu arbeiten. In Online-Stellenbörsen können Sie gezielt nach Möglichkeiten suchen, die das Arbeiten von Zuhause ermöglichen. Geben Sie dafür „Heimarbeit“, „Homeoffice“ oder „von Zuhause arbeiten“ in die Suchzeile ein. Achten Sie bei den verschiedenen Angeboten darauf, ob es sich um ein Arbeitsverhältnis oder um eine freie Mitarbeit und vor allem um ein seriöses Angebot handelt.

Job und Kind, geht das? Wenn ein Kind oder gleich mehrere die Familie bereichern, wünscht sich manche Mutter auch genügend Zeit für ihren Nachwuchs. Sie möchte gern jeden einzelnen Entwicklungsschritt verfolgen oder auf die Bedürfnisse der lieben Kleinen eingehen. So manche junge Mutter überlegt daher, von Zuhause aus Geld zu verdienen. Dabei gibt es jedoch einige Sachverhalte bei einer Heimarbeit zu beachten, die nicht unterschätzt werden sollten.


Lektoren lesen und bewerten Texte in jeweils unterschiedlicher Tiefe. Man spricht in diesem Zusammenhang von kleinem und großem Lektorat. Die Überprüfung von Rechtschreibung und Grammatik hingegen übernimmt ein Korrektor. Aber nicht jeder der schon einmal die Hausarbeit eines Kommilitonen Korrektur gelesen hat, kann direkt als Lektor oder Korrektor von Zuhause arbeiten. Ein geisteswissenschaftliches Studium in Kombination mit einer guten Allgemeinbildung, fundiertem Fachwissen zur Sprache sowie Sprachgefühl ist häufig Voraussetzung um als Lektor oder lediglich Korrektor in Heimarbeit Geld zu verdienen. Ist ein großes Lektorat gewünscht, dann solltest du dich darüber hinaus auch noch bestens mit dem im Text behandelten Thema auskennen. Honoriert wird das Ganze pro gelesener Normseiten. Die berechnet sich regulär aus der Division der Gesamtzeichenzahl durch 1800. Das Entgelt pro Normseite variiert aber auch hier. 
×